MÖGLICHE ANZEICHEN FÜR EINE FORM DER SCHLAFAPNOE

Deutlichstes Anzeichen für eine vorliegende Schlafapnoe ist lautes und unregelmäßiges Schnarchen, das über einen längeren Zeitraum anhält.

Liegt darüber hinaus eine ausgeprägte Tagesmüdigkeit vor, so ist dies ein weiteres Indiz für das Vorliegen einer Schlafapnoe. Ursächlich für diese Tagesmüdigkeit ist, dass die für den Regenerationsprozess des Körpers wichtigen Tiefschlafphasen bei den Betroffenen nicht erreicht werden, da jeder Atemaussetzer unbemerkt eine automatische Weckreaktion hervorruft. Neben der Tagesmüdigkeit gibt es weitere Anzeichen für die nächtliche Schlafapnoe, z. B.:

  • tagsüber auftretende Kopfschmerzen
  • eine allgemein verminderte Leistungsfähigkeit
  • Konzentrationsstörungen am Tage
  • Gereiztheit oder Traurigkeit bis hin zu Depressionen
  • Sexualstörungen wie Impotenz
  • übermäßiges nächtliches Schwitzen

Übrigens: Schnarchen und Schlafapnoe wird häufig als „Männerproblem” gekennzeichnet. Bei den Betroffenen ab dem 45 Lebensjahr handelt es sich aber tatsächlich nur zu rund 60 % um Männer und zu 40 % um Frauen.